Skip to main content

Informationen Damen

kein Spielbetrieb in dieser Saison

Verbandsliga Mittelrhein (zurückgezogen)

Trainerteam

Trainer:Dirk Kowalke
Co-Trainer:Hans-Dieter Esser
Co-Trainer:Tobias Schwalb

Trainingszeiten

Coronabedingt keine festen Trainingszeiten
Infos bei Dirk Kowalke unter 0151/59495053

Tabelle

Spielplan

Berichte

Verbandsliga Damen: Neue Hoffnung im Abstiegskampf

Erstellt von Tobias Schwalb | |   1. Damen

SGO Damen erhalten 2 Punkte am grünen Tisch

Die Damenmannschaft der SG Ollheim-Straßfeld musste in der laufenden Verbandsliga-Saison zuletzt vier Niederlagen in Folge hinnehmen und wartet in der Rückrunde noch auf den ersten Punktgewinn.

Am letzten Spieltag verlor man in eigener Halle deutlich mit 16:32 gegen die HSG Refrath/Hand, gegen die man bereits in der Hinrunde mit 25:18 unterlag. Dieses Hinspiel wurde jedoch nun nachträglich für die SGO gewertet.

Dies hat folgenden Hintergrund: Die HSG Refrath/Hand hatte in besagtem Hinspiel am 10.November 2019 eine Spielerin eingesetzt, die nicht auf dem Spielberichtsbogen stand. Es waren allerdings bereits 14 andere Spielerinnen eingetragen, sodass der Spielbericht voll war. Dieser Fehler war während des Spiels aufgefallen, konnte aber nicht mehr korrigiert werden. Nach dem Spiel legte die SGO daher Einspruch gegen die Wertung der Partie ein.

Dieser Einspruch wurde geprüft und das daraus resultierende Verfahren dauerte über drei Monate. Letztendlich wurde der Einspruch aber akzeptiert, wodurch die SGO Damen nachträglich beide Punkte von der HSG Refrath/Hand erhielten.

Dadurch hat die Mannschaft von SGO-Trainer Dirk Kowalke nun 10:16-Punkte auf dem Konto und befindet sich wieder auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Diesen gilt es in den verbleibenden fünf Saisonspielen zu verteidigen und sich die nötigen Punkte für den Klassenerhalt dann auch wieder sportlich zu erkämpfen. Die nächste Gelegenheit dazu haben die SGO Damen am Sonntag, dem 1.März 2020 um 17:45 Uhr im Auswärtsspiel beim TV Roetgen.

In diesem Sinne, SGO LET’S GO!!!


Hinweis: Durch die Wertung des Spiels am grünen Tisch wird das Torverhältnis ungültig. Deshalb zählt bei Punktgleichheit ab sofort für beide Mannschaften der direkte Vergleich. Gleiches gilt im Übrigen bereits für den HSV Frechen II, den CVJM Oberwiehl, die HSG Siebengebirge und den TuS Niederpleis.

Zurück