Skip to main content

Informationen Damen

kein Spielbetrieb in dieser Saison

Verbandsliga Mittelrhein (zurückgezogen)

Trainerteam

Trainer:Dirk Kowalke
Co-Trainer:Hans-Dieter Esser
Co-Trainer:Tobias Schwalb

Trainingszeiten

Coronabedingt keine festen Trainingszeiten
Infos bei Dirk Kowalke unter 0151/59495053

Tabelle

Spielplan

Berichte

Verbandsliga Damen: Nachholspiel beim Tabellenzweiten

Erstellt von Tobias Schwalb | |   1. Damen

SGO Damen sind am Donnerstag beim HSV Frechen II zu Gast

Am kommenden Donnerstag dem 5.März 2020 muss die Damenmannschaft der SG Ollheim-Straßfeld auswärts beim HSV Frechen II antreten. Diese Partie ist ein Nachholspiel vom 13.Spieltag, nachdem der ursprünglich angesetzte Spieltermin am 9.Februar 2020 wegen des Sturmtiefs „Sabine“ ausfallen musste.

Mit der Nordrheinliga-Reserve des HSV Frechen treffen die SGO Damen am Donnerstag auf einen Gegner, den sie mittlerweile sehr gut kennen. Schließlich spielen beide Mannschaften seit mittlerweile drei Spielzeiten in derselben Liga. Die Mannschaft von Trainer Ouassim Trabelsi befindet sich im Grunde schon seit dem 1.Spieltag permanent auf einem Aufstiegsplatz und gehört zweifellos zu den Spitzenmannschaften der Verbandsliga. Zwar konnte Frechen II aus den letzten drei Spielen lediglich zwei Punkte holen und musste dadurch die Tabellenführung an den TK Nippes abgeben, hat aber weiterhin alle Chancen auf den Meistertitel. Deshalb geht der HSV Frechen II am Donnerstag natürlich als großer Favorit in die Partie.

Die SGO Damen haben hingegen ganz andere Sorgen. Nachdem man die bisherigen vier Rückrundenspiele allesamt verloren hat, ist man wieder auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht. Dennoch möchte man versuchen, Frechen II Paroli zu bieten und an die gute Leistung aus dem Hinspiel anzuknüpfen. Dazu muss man aber ganz anders auftreten, als im letzten Heimspiel gegen die HSG Refrath/Hand, das man auch in der Höhe verdient mit 16:32 verlor und muss zudem die eigene Fehlerquote auf ein Minimum reduzieren.

Während der Karnevalspause gab es für die SGO Damen aber zumindest eine gute Nachricht. Das Hinspiel gegen die HSG Refrath/Hand, das man im November 2019 mit 25:18 verloren hatte, wurde nachträglich am grünen Tisch für die SGO gewertet, da die HSG in diesem Spiel eine Spielerin eingesetzt hatte, die nicht auf dem bereits vollen Spielberichtsbogen eingetragen war. Dadurch hat die Mannschaft von SGO-Trainer Dirk Kowalke jetzt zwei Punkte mehr auf dem Konto (10:16) und der Coach hofft, dass dadurch noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft geht und man in den verbleibenden fünf Saisonspielen noch die nötigen Punkte für den Klassenerhalt holen wird.

,,Durch die zwei Punkte am grünen Tisch befinden wir uns zwar immer noch auf einem Abstiegsplatz, haben aber wieder Anschluss an die Konkurrenz. Jetzt müssen wir aber schnellstmöglich auch wieder sportlich Punkte holen und haben am Donnerstag in Frechen die erste Chance dazu. Im Hinspiel hatten wir Frechen II am Rande einer Niederlage, haben uns aber in der Schlussphase zu viele Fehler geleistet und das Spiel dadurch am Ende mit 16:21 verloren. Das war leider im bisherigen Saisonverlauf auch in einigen anderen Spielen der Fall und auch deshalb befinden wir uns in dieser schwierigen Situation. Die Mannschaft möchte nach dem schwachen Auftritt im letzten Heimspiel gegen die HSG Refrath/Hand eine Reaktion zeigen und meinem Trainerteam, mir und unseren Fans wieder beweisen, dass sie es deutlich besser kann. Wenn alle Spielerinnen bereit sind 60 Minuten Vollgas zu geben und füreinander zu kämpfen, sind wir in Frechen sicherlich nicht chancenlos und in der Lage den zu Favoriten ärgern.

Anpfiff in der Sporthalle Herbertskaul in der Burgstraße 62 in 50226 Frechen ist am Donnerstag um 19:00 Uhr. Geleitet wird die Partie vom Schiedsrichtergespann R. Evers / T. Schleder.

Die SGO Damen freuen sich wieder über viele mitreisende Zuschauer und Fans, die sie bei diesem schweren Nachholspiel lautstark unterstützen.

In diesem Sinne, SGO LET’S GO!!!

Zurück