Skip to main content

Informationen männliche A-Jugend

(gemeldet als "TV Rheinbach" - Kooperation mit dem RTV-M1883)

Kreisliga Bonn-Euskirchen-Sieg

Jungen Jahrgänge 2004 - 2005

Trainerteam

Trainer:Lukas Kohler
Telefon: 0175/5390317
Co-Trainer:Theodor Preußner

Trainingszeiten

Mittwoch18:30 - 20:00 Uhr Sporthalle Berliner Straße, Rheinbach
Donnerstag17:30 - 19:00 Uhr Sporthalle Höhenring, Heimerzheim

Tabelle

Spielplan

Berichte

Deutlicher Heimerfolg der männlichen A-Jugend

|   mA Jugend

Weiterhin gute Chancen im Kampf um Platz 3

- SG Ollheim-Straßfeld mA gg. TV „Jahn“ Köln-Wahn mA 37:27 (17:14) -

Im vorletzten Heimspiel der laufenden Oberliga-Saison hatte unsere männliche A-Jugend am vergangenen Sonntag die Mannschaft des TV „Jahn“ Köln-Wahn in der heimischen Sporthalle am Höhenring 101 in Heimerzheim zu Gast.

Nach dem knappen 27:28-Auswärtserfolg im Hinspiel, wollte die Mannschaft vom SGO-Trainerteam Bröhl/Hoffmann auch das Rückspiel für sich entscheiden, erwartete aufgrund des Hinspiels, allerdings ein Spiel auf Augenhöhe.

Das galt jedoch nur für die Anfangsphase, denn nach dem 1:2 für die Gäste, erzielten die Gastgeber vier Treffer in Folge und führten in der 7.Minute ihrerseits mit 5:2. Bis zum 10:7 nach etwas mehr als zehn Minuten, blieb es bei drei Toren Unterschied, ehe die Hausherren auf 12:7 erhöhen konnten. Auch nach 20 Minuten hatte die 5-Tore Führung der Gastgeber beim Stand von 16:11 weiterhin Bestand, ehe sich die Gäste aus Köln mit drei Toren in Folge wieder auf 16:14 herankämpfen konnten. Das letzte Tor in Durchgang 1 gehörte dann aber wieder den Hausherren, die in Person von Jannik Esser zum 17:14-Pausenstand erhöhten.

Die ersten beiden Tore in der 2.Halbzeit gehörten dann ebenfalls der SGO, die sich dadurch erstmals auf fünf Tore absetzen konnte (19:14). Die Gäste aus Köln zeigten sich davon aber unbeeindruckt und verkürzten schnell wieder auf 19:17 und anschließend auf 20:18, sowie auf 21:19. In den folgenden zehn Minuten folgte dann jedoch die beste Phase der Gastgeber, die bis zur 50.Minute einen 9:1-Lauf hinlegten und dadurch für die Entscheidung sorgten. Den mit dezimiertem Kader angereisten Gästen, gelang in dieser Phase im Angriff so gut, wie nichts mehr, während sich die SGO förmlich in einen Rausch spielte. In den verbleibenden zwölf Minuten bekam der TV dann aber wieder Zugriff auf die Partie und schaffte es zumindest den Rückstand bis zum Schlusspfiff nicht noch größer werden zu lassen. Am verdienten 37:27-Heimerfolg der Gastgeber änderte das jedoch nichts mehr, die damit vor den letzten beiden Spieltagen der Saison weiterhin gute Chancen im Kampf um Platz 3 haben.

 

Tore und Aufstellung der SGO:

M. Kammermeier (TW), Y. Boukhris (TW), J. Esser (14/2), L. Kohler (7), A. Anton (6), S. Roggendorf (5), D. Kayser (3), L. Gritzuhn (1), L. ter Schmitten (1), F. Zulauf, L. Rahmann und L. Wirtz.

Zurück